Unser Chatbot NELA

25. November 2016, von Christoph
NELA says Hello

Heute möchte ich euch eine ganz besondere Person aus unserem Team vorstellen: NELA.
NELA ist erst ein Monat alt und schon jetzt ein richtiges Sprachentalent. Sie möchte ihr Wissen teilen und Menschen auf der ganzen Welt beim Erlernen von Sprachen helfen. Achja, habe ich schon erwähnt: NELA ist ein Chatbot!

Liechtenecker & Chatbots

Von Anfang an haben wir bei Liechtenecker den Chatbot Hype beobachtet und uns damit auseinandergesetzt. Wer noch eine kleine Chatbot Einschulung braucht, findet diese hier in unserem Einführungsartikel Ich Mensch, du Chatbot.

Für uns war schnell klar, wir müssen selbst einen Chatbot bauen, um das Thema richtig zu verstehen.

Als Innovations-Lab schauen wir uns solche Hypes und Technologien immer genau an. Wir verschaffen uns einen Überblick über die Marktsituation und die mögliche Relevanz neuer Trends. Dieses Wissen benötigen wir, um unsere Partner in die digitale Zukunft zu führen. Für uns war schnell klar, um das Thema richtig zu verstehen, müssen wir in die Umsetzung gehen: Wir bauen einen Chatbot!

Eine Idee muss her

Wenn wir etwas bauen, dann haben wir immer einen großen Anspruch an uns selbst. Wir wollten keinen schnellen Prototypen, bei dem es nur um die Technik geht. Wir wollten einen Chatbot, der wirklich einen Mehrwert bietet, und zeigt in welchem Bereich wir die Vorteile eines digitalen Helfers sehen.

Einen Chatbot bauen ist ganz anders als alles, was ich bisher gemacht habe.

Beim ersten Meeting hat sich schnell herausgestellt, dass ein Meeting zu wenig ist. Zu polarisierend ist das Thema und eine gute Idee braucht mehr Zeit. Deshalb folgte ein Design Thinking Workshop, bei dem das Ziel war, drei konkrete Chatbot Ideen zu ermitteln. Nach drei Stunden hatten wir dann einen ersten groben Plan.
Wir wollten

  • in den Bildungsbereich
  • zeigen, wie ein Chatbot bei Tätigkeiten helfen kann, bei denen man sonst alleine wäre
  • spielerische Lernhilfe anbieten
  • einfache Spiele, die man jederzeit starten und beenden kann

und wussten, was wir nicht wollen:

  • Lernplattformen wie Duolingo oder Babbel ersetzen
  • komplizierte Prozesse
  • Langeweile

Chatbot bauen ist anders

Prinzipiell ist ein Chatbot sehr einfach gestrickt: Du hast einen Messenger und deine Applikation. Der Nutzer schreibt im Messenger eine Nachricht, diese wird zu deiner Applikation geschickt und du schickst eine Antwort zurück. Doch in der Realität ist es dann doch ein bisschen komplexer. Einen Chatbot zu bauen ist ganz anders als alles, was ich bisher gemacht habe.

Der Erfolg eines Chatbots steht und fällt mit dem Text.

Zunächst unterscheidet sich der Chatbot sehr von anderen Web Applikationen, die wir so gewohnt sind. Das zeigt sich gleich einmal bei der Recherche. Es gibt derzeit noch sehr wenige Tutorials zu dem Thema. Gewöhne dich also gleich einmal an Trial and Error, denn die meisten Probleme wirst du selber lösen müssen.
Und dann ist da noch die Sache mit dem Text. So ziemlich alles bei einem Chatbot dreht sich um textlichen In- und Output. Der Erfolg deines Chatbots steht und fällt mit dem Text. Noch nie war bei einer meiner Applikationen der Text so wichtig. Besonders wenn man einem Chatbot eine Persönlichkeit verleihen möchte, müssen sich die Konversationen stimmig anfühlen. Genau das war natürlich auch unser Ziel bei NELA.

Apropos NELA

Wie ich schon Anfangs erwähnt habe, soll NELA beim Lernen neuer Sprachen helfen. Am besten lernt man eine Sprache durch Gespräche. Wenn mal keine andere Person in der Nähe ist, kann dir NELA helfen.  Wir glauben, dass gerade hier der Einsatz von Chatbots einen Mehrwert bietet und dem Nutzer helfen kann. NELA ist jederzeit für ein Gespräch bereit und ist dir nicht böse, wenn du plötzlich wieder weg musst ;-).
In ihrem ersten Spiel „Wörterkette“ geht es darum, neue Begriffe aus den Themengruppen Ländern, Körperteile und Obst / Gemüse zu lernen. NELA beginnt mit einem Wort und du musst mit dem letzten Buchstaben des Wortes, ein Neues finden. Wenn du ein Wort nicht kennst, kannst du dir Beispielsätze dazu anzeigen lassen. Zu Beginn der Entwicklung ist es sehr schwer zu sagen wie so ein Spiel in einem Chat funktioniert. Da tauchen Fragen auf wie:

  • Lässt sich der Nutzer auf das Spiel ein?
  • Wie sind seine Vorkenntnisse?
  • Wie fühlt es sich an, wenn der Nutzer viele Wörter schon kennt?
  • Wie fühlt es sich an, wenn der Nutzer wenig versteht?

Hier gibt es einfach keine Erfahrungswerte wie in anderen Bereichen. Da hilft nur testen, testen und testen.

15.000 x Hi

Wir sind ganz stolz auf unsere NELA, denn sie hat bereits mit mehr als 15.000 Personen gesprochen. Das sind unglaublich viele Nutzer, die unsere NELA auf Herz und Nieren getestet haben. Daraus haben wir natürlich viel gelernt und können damit NELA stetig verbessern.
Natürlich sind wir noch nicht da, wo wir hin wollen, aber es geht stetig voran. Wir arbeiten schon fleißig an einem neuen Spiel und freuen uns, wenn NELA euch  mehr darüber berichten kann. Für uns ist klar, es wird eine Zukunft mit Chatbots geben und neben dem klassischen Kundenservice wird Bildung ein weiteres Themenfeld dafür werden.
 

Christoph Rumpel

Meine Rolle bei Liechtenecker: - Wenn es weder IT noch Digitalisierung gäbe, wäre mein Beruf: - Mein Herz schlägt für: -
Keine Kommentare vorhanden.
Kommentar verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
Natalia und Marion reden über Usertests
UX/UI Design – Blogbeitrag

9 Fragen zum User Test – was Sie als Auftraggeber wissen sollten

18. September 2019, von Natalia

Euch steht ein User Test bevor? Die Agentur schreibt irgendwas von einem Usability Testing ins Angebot? Und ihr fragt euch jetzt, was das alles bedeutet? Dann lest hier die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema User Testing.

Jetzt lesen
Susanne Liechtenecker und Christiane Bertolini
Inspiration – Podcasts

Folge #52 mit Christiane Bertolini

27. September 2019

Christiane Bertolini ist Betriebswirtschafterin und seit der Jahrtausendwende unternehmerisch tätig. Als Entwicklerin, Inkubatorin, hands-on Trendexpertin und Sparringspartner agiert sie cross industries, immer mit einem speziellen Twist.

Jetzt anhören
Close