Barcamp Vienna 13. – 14. Juni 2009

14. Juni 2009, von Jürgen

Das Barcamp Vienna (13. und 14. Juni 2009) hat für uns diesmal nur eintägig stattgefunden. Am Sonntag mussten wir leider aufgrund des sommerlichen Wetters und einer Pool-Möglichkeit der Unkonferenz fernbleiben. (Bitte um Nachsehen) Eigentlich wollte ich am besagten Sonntag eine offene Session über meinen Web-Reality-Check halten, aber ich reiche diesen virtuell nach. Davor ein paar Eindrücke vom Samstag am Barcamp. (Das Bild symbolisiert den 1. und 2. Tag..)

barcamp logo persoenlich

Eindrücke Barcamp Vienna 13. Juni

Die Location war einfach unglaublich. Die neue Modul University ist mit einer dermaßen großen Terrasse und einem herrlichen Wienblick ausgestattet, dass ich alleine deswegen zum Studieren dort anfangen würde 🙂 Der Ausblick wurde in einem tollen Panoramafoto von Markus Ladstätter festgehalten. Viele interessante Sessions waren für mich spannend, nur leider liefen diese parallel in 3 Räumen. Deswegen habe ich mich reduziert auf:

Ich denke ich habe gut gewählt, denn alle Sessions waren sehr interessant. Besonders hervorheben möchte ich die neuen Tools HAML (HTML Abstraction Markup Language) und SASS (Syntactically Awesome StyleSheets). Hier gibt es auch für Frontendentwickler gute Möglichkeiten etwas an Source-Code einzusparen und besser zu strukturieren. Ein Vorteil ist, dass Tag-Redundanzen wegfallen. Ich müsste mich halt dazu überwinden endlich die Programmiersprache Ruby zu lernen.

Außerdem hat mir der Cloud Computing Vortrag von Markus Prinz besonders gefallen. Endlich kann ich mir die Möglichkeiten von ausgelagerten Webapplikationen bzw. Servern besser vorstellen. Das Problem für mich ist die Notwendigkeit einer Serveradministration und -überwachung. Für meinen 1. pragmatischen Einsatzzweck ist mir ein externes Kundenprojekte- und Daten-Backup eingefallen, falls einmal im Büro oder Wohnung eingebrochen wird, oder ein Wohnungsbrand alles vernichtet hat. Im Grunde ein kleiner Business-Recoveryplan.

Ganz heiße Diskussionen hat der Internetrat hervorgerufen. Die Gratwanderung zwischen Ironie und Ernsthaftigkeit ist ein wackeliger Seiltanz. Vor allem die Legitimation und die Expertise der Mitglieder bzw. "Vorstände" wurden in die Mangel genommen. Ich habe mir nur gedacht, dass es vielleicht nicht so vorteilhaft ist, dass die unbedarften Session-Teilnehmer so "vorgeführt" wurden. Die etwas arrogante Haltung des Internetrats ist zynisch gemeint, aber das hat offensichtlich nicht jeder so aufgefasst.

Insgesamt war es inhaltlich wiedermal am neuesten und innovativsten Stand, für meinen Geschmack etwas zu technisch. Aber hierfür gab es die Dachterrasse, denn viel wichtiger war die Netzwerk- und Kennenlernmöglichkeit von Personen, die man sonst nur aus Twitter und Co. kennt. Zum Abschluss konnte ich ein paar Bier mit netten Leuten wie @ulrichandres @leyrer, @stormgrass, @timpo trinken, musste dann aber leider auf eine weitere Party. Vielen Dank für die tolle Organisation und den freiwilligen (unbezahlten) Helfern der Modul Universität.

Jürgen

Meine Rolle bei Liechtenecker: - Wenn es weder IT noch Digitalisierung gäbe, wäre mein Beruf: - Mein Herz schlägt für: -
4 Kommentare.
Kommentar verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
17. Juni 2009 um 23:05

Das BarCamp mMn das Beste seit langem. Wer da nur ein Tag da war, hat etwas verpasst. 😉

Jetzt antworten
Antwort verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
14. Juni 2009 um 21:48

Ich hab in meinem Post mal die PDF slides verlinkt und Fragen kann ich gern noch beantworten bzw. falls es größeren Info Bedarf gibt dann setz ma uns halt mal einen Nachmittag lang zusammen: http://ananasblau.com/2009/6/14/barcamp-vienna-june-2009

Jetzt antworten
Antwort verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
14. Juni 2009 um 20:07

Hallo!
Da folge ich seit einiger Zeit konsequent deinem Blog und dann übersehe ich dich auf dem BarCamp…
Nach der schönen Zusammenfassung einiger Sessions finde ich es umso schlimmer, dass mir leider „Aktuelle Tools für Webentwicklung, HAML/SASS“ – Thomas Koll entgangen ist.
Ich war auch auf ’ner Poolparty nach dem BarCamp am Samstag, bin aber dann am Sonntag wieder hin um noch viele weitere spannende Sessions zu sehen 🙂
Lg Daniel

Jetzt antworten
Antwort verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
14. Juni 2009 um 17:53

Schöne Zusammenfassung! Fand das auch sehr nett noch da draußen auf der Terrasse. Ist ja schon lustig auch mal die Menschen hinter den zumeist 140 Zeichen kennen zu lernen 🙂

Jetzt antworten
Antwort verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
Natalia und Marion reden über Usertests
UX/UI Design – Blogbeitrag

9 Fragen zum User Test – was Sie als Auftraggeber wissen sollten

18. September 2019, von Natalia

Euch steht ein User Test bevor? Die Agentur schreibt irgendwas von einem Usability Testing ins Angebot? Und ihr fragt euch jetzt, was das alles bedeutet? Dann lest hier die häufigsten Fragen und Antworten zum Thema User Testing.

Jetzt lesen
Susanne Liechtenecker und Christiane Bertolini
Inspiration – Podcasts

Folge #52 mit Christiane Bertolini

27. September 2019

Christiane Bertolini ist Betriebswirtschafterin und seit der Jahrtausendwende unternehmerisch tätig. Als Entwicklerin, Inkubatorin, hands-on Trendexpertin und Sparringspartner agiert sie cross industries, immer mit einem speziellen Twist.

Jetzt anhören
Close