Analytics Dashboard für Intact Systems

Mit Intact Systems, dem führenden Experten für ERP und Management Lösungen für Audits, Zertifizierungen, Verifizierungen, Accredidation und Standard Management, begaben wir uns in ein extrem spannendes Industriegebiet um eine Dashboard-Applikation wie aus dem Bilderbuch zu schaffen, die die Analysearbeiten von Audit Assessments in der Testing, Inspection and Certification Industry revolutionieren wird.

Was wir gemacht haben

  • Iteratives & Agiles Gesamt-Setting
  • Workshops
  • Konzeption
  • Visuelles Design
  • Remote UX Research Workshops
Intact Analytics Dashboard
Der hintergrund

Die TIC-Industrie

Hintergrund

Die TIC-Industrie besteht aus Standard Setters, Certification Bodies und Auditors. Wollen Produkthersteller, z.B. aus der Nahrungsmittelindustrie, ihre Produkte mit einem bestimmten Standard versehen, wie zb. „AMA-Gütesiegel“, werden Auditoren von den Certification Bodies beauftragt um den Produkthersteller nach den Kriterien des Standards zu überprüfen. Bei erfolgreichem Assessment darf der Produkthersteller sein Produkt mit dem Standard auszeichnen.

Um sicherzustellen, dass alle Audits auch standardkonform, korrekt und unkompromittiert abgelaufen sind, müssen sämtliche Audits analysiert, ausgewertet und gegen verschiedenste Regeln bzw. Anomalien geprüft werden. Denn werden Standards durch Manipulation vergeben und treten später zb. in der Nahrungsmittelindustrie Hygieneprobleme auf, so schadet dies dem Standard und macht ihn gegebenenfalls sogar zukünftig wertlos.

Durch die enorme Ansammlung von Daten, die durch die unzähligen täglichen Audit-Assessments einmarschieren, ist das Analysieren, Prüfen und Auswerten eine sehr komplexe und langwierige Aufgabe. Intact Systems entwickeln genau hierfür hauseigene Software Lösungen und Algorithmen, um diese Prozesse in großem Ausmaß zu automatisieren und so um ein Vielfaches effizienter und effektiver zu gestalten.

die challenge

Am Anfang war das „Proof of Concept“

Challenge

Anstatt ständig manuell den gesamten Pool an Auditdaten über Listen und Tabellen auf definierte Anomalien, die aufgetreten sein könnten, zu durchforsten, haben Intact Systems eine Lösung geschaffen, diesen Workflow so umzudrehen, dass ein intelligenter Agent, der sämtliche Anomalien kennt, ständig sämtliche Auditdaten analysiert und „verdächtige“ Audits von sich aus identifiziert und an den User reported. Ein Workflow, der die Arbeit der Auditprüfer ungemein erleichtert und verbessert.

Außerdem speichert der intelligente Agent sämtliche Daten, die er durch seine Analysen sammelt, in ein Big Data Inventory. Mit Hilfe dessen kann er in einer zukünftigen Ausbaustufe Auditergebnisse vorausberechnen und Prognosen abgeben, was einen riesigen Vorteil für die Auditplanung bringen wird.

Um dies Funktionalitäten zu demonstrieren, haben Intact ihre Daten und Algorithmen in einem ersten experimentellen Clickdummy verpackt und damit ein “Proof of Concept” entwickelt.

„Das Ding funktioniert, die Leute wollen es, jedoch muss es nun in eine Form gebracht werden, mit der man arbeiten kann.“  Mit diesen Worten kam Jochen Kleboth von Intact Systems auf uns Liechteneckers zu.

Intact Analytics Dashboard
das Ziel

Komplexität greifbar machen

Ziel

Intact Systems haben in ihrer Branche einen großen Need erkannt und ein experimentelles Proof of Concept dafür selbstständig entwickelt. Ziel war es nun, all das in eine runde Form zu gießen, die eine UX over the top und beste Usability aufweist, um schließlich ein leistungsstarkes, flexibles und intelligentes Tool zu schaffen, das die Arbeit in der TIC-Industrie wesentlich verbessern wird.

Wir waren auf der Suche nach jemandem, der die komplexen Vorgaben unseres KI-Entwickler Teams in konkrete Features und eine UI mit Wow-Effekt übersetzen konnte. Das Team von Liechtenecker hat unsere Erwartungen diesbezüglich mehr als übertroffen. Mit dem Ergebnis konnten wir unser neues Produkt für unsere Kunden nicht nur greifbar machen sondern auch für den Mehrwert unserer Softwarelösung begeistern. Liechtenecker hat uns als Partner hochprofessionell beraten und unterstützt. Jochen Kleboth, Head of Data and Business Analytics bei Intact GmbH
Mehrwert

Extrem wichtig beim Aufbau der Architektur und Konzeption der Workflows des Dashboards war es für uns, immer im Hinterkopf zu behalten, dass es sich hier um ein Arbeitstool handelt. Die Nutzer erfüllen damit repetitive Tasks, sie müssen damit ihre Arbeit erledigen, und zwar besser, genauer, schneller, verlässlicher und komfortabler. Daher zielten wir auch darauf ab, spezielle UI-Patterns zu verwenden, die besonders für diese Art von Applikationen äußerst effektiv sind, wie zb. Two Panel Approach oder Progressive Disclosure.

Intact Analytics Dashboard
Die Herangehensweise

Wie man aus Daten Mehrwert generiert

Roadmap

Mit folgender Roadmap verwandelten wir das Proof of Concept in ein Real-Life-Working-Tool.

Kick-Off-Workshop

Wer uns bereits kennt, weiß, dass unserer Kick-Off-Workshops keine “Lehn-dich-zurück-und-lass-dich-berieseln-”Sessions sind, sondern, dass hier ordentlich gearbeitet wird –von uns, aber vor allem auch von unseren Kunden. Im initialen Kick-Off-Workshop zapften wir so viel Branchenwissen aus unseren Freunden von Intact wie nur möglich, erarbeiteten intensiv Ist- und Soll-Situationen und in einem Scribble-Finale zogen wir die visuellen Modelle aus Ihren Köpfen heraus, mit denen sie sich die neue Applikation für ihren Prototypen vorstellen würden.

Dashboard Blue-Print

Als ersten Schritt zerlegten wird den Prototypen und überlegten uns für sämtliche Bauteile ein durchdachtes Dashboard-Architekturkonzept, um anhand dessen alles wieder zusammenzubauen. Damit hatten wir eine erste, generische Version des Analytic Dashboards nach unseren Vorstellungen und Hypothesen, wie die User damit am besten ihrer Arbeit nachgehen konnten. 

UX Research Phase

Als nächstes galt es, diesen Blueprint mit einem tatsächlichen Zertifizierungsunternehmen gemeinsam fein zu schleifen, um das Dashboard und sämtliche Funktionalitäten wirklich gebrauchstauglich zu machen. Weiters mussten wir herausfinden, was denn nun wirklich die Schlüsselinformationen sind, die die MitarbeiterInnen dieses Zertifizierungsunternehmens zum Arbeiten und Entscheiden und auf ihrem Dashboard brauchen. Zahlen und Daten alleine reichen nicht, es ist notwendig daraus die richtigen Informationen zu erschließen und optimal darzustellen, um Nutzen und Mehrwert zu stiften.

Wir veranlassten – Covid-19-bedingt leider nur remote – eine qualitative UX-Research-Phase mit einem der ersten Zertifizierungsunternehmen, das das Dashboard im Einsatz haben wollte. In dieser Phase galt es nun herauszufinden, wie die MitarbeiterInnen dieses Kunden aktuell arbeiteten, welche konkreten Informationen für sie wichtig waren, wo aktuelle Pain Points lagen und wo die Chancen für Verbesserung, um all dies dann auf unser Analytics Dashboard umzulegen.

Die Fragen, die sich stellten waren z.B.:

  • Wie sieht der aktuelle Workflow aus, wenn Audits abgearbeitet werden?
  • Was ist Standard und welche Sonderfälle kann es geben?
  • Welche Anomalien waren für den Kunden Business-Relevant?
  • Welche Auswertungen waren für den Kunden wichtig?
  • Welche Widget-Themen lassen sich für die Arbeit des Kunden ableiten?
  • Welche KPIs sind wichtig? Welche gibt es noch nicht?
  • Welche Visualisierungen können helfen?
  • Welche Daten sollen gezeigt werden?
  • Welche Aktionen sollen möglich sein?
  • Welche Signale gibt es?

Der Feinschliff

All diese Fragen wurden in mehrere Workshops und Working-Sessions geklärt. Die erste Version des Dashboards wurde um neue Funktionen erweitert, sowie um unnütze erleichtert. Darstellungen wurden angepasst und Workflows adaptiert. Am Ende hatten wir einen fein geschliffenen Diamanten, der all die erhobenen Bedürfnisse der EndanwenderInnen bestmöglich bedienen konnte.

Intact Analytics Dashboard
Das ergebnis

Analytics Disneyland

Ergebnis

Weg vom manuellen Suchen und Finden, hin zum automatisierten sich zeigen lassen, was wichtig ist. Mit dem Intact Analytics Dashboard haben wir ausgehend vom Proof of Concept eine Applikation geschaffen, die das Analysieren und Auswerten von Audit Assessements mit seinen vielseitigen Automatisierungs-Mechanismen auf ein neues Level heben wird. Zweites Glanzstück dieser Applikation ist das hohe Maß an Flexibilität und Customizing, mit dem es sämtlichen AnwenderInnen ermöglicht wird, jene Daten und Informationen zu sehen, die für sie am wichtigsten sind und gleichzeitig so zu visualisieren, wie es für sie am besten passt. In diesem Sinne > Happy Analyzing 🙂

Intact Analytic Dashboard Features

  • Anomaly Dashboard zur automatisierten Anomalien-Überwachung
  • Audit Explorer für geführtes Analysieren und Abarbeiten von Audits
  • Möglichkeit der Kollaboration für Analysearbeiten
  • Manueller Explorer für völlig freie Datenauswertung und -Visualisierung
  • Flexible Regel-Editoren mit Nested-Filtern sowie Regel-Reporting
  • KPI-Widges, Datensatz-Widgets und Visualisierungs-Widgets
  • Volle Customization von Dashboard und Widgets
  • Flexibles User- und Rollenmanagement
Intact Analytics Dashboard
Intact Analytics Dashboard
Intact Analytics Dashboard
Intact Analytics Dashboard
Keine Kommentare vorhanden.
Kommentar verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
UX/UI Design – Blogbeitrag

World Usability Congress 2020 – 5 Themen für gute UX

30. Oktober 2020, von Natalia

Letzte Woche fand der World Usability Congress 2020 (WUC) online statt. Ich habe folgende fünf Erkenntnisse für mich als UX Designerin mitnehmen können.

Jetzt lesen
Liechtenecker Leseliste #61 mit Karin Kafesie
Inspiration – Podcasts

Folge #61 mit Karin Kafesie

15. September 2020

In Folge 61 ist Karin Kafesie, Leiterin des strategischen Marketings und der Kundenkommunikation bei der Wiener Städtischen Versicherung und Geschäftsführerin der VieSure zu Gast. Sie hat das Buch #Egoland von Michael Nast mitgebracht.

Jetzt anhören
Close