NEU: Unsere Online Weiterbildungs-Events im Dezember.

Jetzt anmelden!
Close
Online Session #3 – UI Master  Class: Komplexe Web Applikationen Bild

Online Session #3 – UI Master Class: Komplexe Web Applikationen

Online Session #3 – UI Master Class: Komplexe Web Applikationen
Di, 15. Dezember
09:00 - 13:30
€ 600,00 pro Person
Online via Zoom ,
7 von 10 Plätzen verfügbar
Jetzt anmelden

Websites bauen ist eine schöne Sache. Jedoch so richtig spannend und abenteuerlich wird es erst, wenn man die klassische Online-Welt verlässt und sich in die edlen Gärten der komplexen browser-basierten Applikationen begibt. 

Dort warten komplexe Prozesse darauf, in edle Applikationen gegossen zu werden. In Applikationen die Werkzeuge sind. Werkzeuge, geschaffen um Arbeit zu verrichten und repititive Tasks zu erfüllen. 

Lausche nun in deinem Geist dem Score von Hans Zimmer und genieße die Gänsehaut, wenn dir bewusst wird, dass du als UX/UI-Designer hier auf diesem Gebiet als Schmied agierst und in der Hitze des Feuers und schmelzendem Eisens, das Rüst- und Werkzeug für die Menschen da draußen schmiedest, um deren Leben besser zu machen und Arbeit zu vereinfachen. Klingt fantastisch oder? Ist es auch.

Begebt euch in dieser speziellen Online-Session aus unserer „NobullshitUX Academy“ in die Welt von Enterprise UX und komplexen Web Apps und lasst euch von unserer UX/UI-Design-Eiche Stefan zeigen, wie wir bei uns Liechtenecker Dashboard-Applikationen konzipieren und welche UI Patterns besonders effektiv sind, wenn es darum geht, komplexe digitale Werkzeuge zu designen, die den Menschen helfen sollen, ihre Arbeit bestmöglich auszuführen.

Was erwartet dich?

Wir behandeln Themen wie beispielsweise: 

  • Was ist der Unterschied zwischen Websites und digitalen Arbeits-Tools?
  • Was sind Dashboard-Applikationen?
  • Wie sieht eine gut durchdachte Architektur einer Dashboard-Applikationen aus?
  • Warum kann man mit Dashboards so gut wie alle komplexen Problemstellungen bedienen?
  • Welche UI Patterns sind besonders effektiv um effiziente Tools zu bauen?
  • Was muss ich bei der Gestaltung von Tabellen und Listen beachten?
  • Was sind Progressive Disclosure und Two Panel Approach, und wie setze ich das ein?
  • Wie schaffe ich es, dass User in Ihren Working-Flows den Kontext nicht verlieren?
  • Worauf muss man achten, wenn man für „die Arbeit“ designet?
  • Was gilt es bei der Konzeption von Arbeits-Tools im Vergleich zu Websites umzudenken?
  • Warum kann man bei komplexen Apps nicht einfach alles einfacher machen?
  • Und noch vieles mehr.

Das Ganze erfolgt theoretisch mit vielen Beispielen, Stories und Case Studies aus der Praxis mit bietet reichlich Platz zum Diskutieren und für gegenseitigen Austausch.

Im Anschluss gibts noch Zeit für ein Q&A, wo du Stefan mit all deinen Fragen, die dein wissensdurstiges Designer-Herz begehren, noch bombardieren kannst.

Für wen ist das interessant?

Wenn du

  • dich für Dashboard-Applikationen interessierst und lernen möchtest, wie man solche intelligent aufbaut
  • Fortgeschrittener im Bereich UX/UI Design bist und mehr über das Design von komplexen Web-Applikationen erfahren möchtest,
  • wissen möchtest, worauf es beim Design effektiver Arbeits-Tools ankommt,
  • UX und/oder UI Designer bist und du dein Know-How über UI-Patterns und Informations-Architekturen erweitern möchtest,
  • wenn du Abwechslung von der Gestaltung von Websites brauchst, oder
  • selbst komplexe Web Apps entwirfst oder entwickelst, die Fühler ausstrecken und dich austauschen möchtest

dann gönn dir dieses Event und erhalte das nötige Rüstzeug um ein echter UX/UI-Power-Designer zu werden, ein Athlet des digitalen Pinselschwingens, eine Koryphäe der Effizienz.

Was bekomm ich alles?

Neben einer geballten Ladung Know-How, Erfahrungen und Tipps aus der „Front“ eines UX/UI-Designers gibts für dich zusätzlich noch

  • ein fettes PDF-Handout, dass alles was wir durchgemacht haben nocheinmal zusammenfasst und du darin immer nachschlagen kannst
  • eine Teilnahmebestätigung, mit dem du anderen zeigen kannst, dass du engagierter und wissenshungriger Interface-Lover bist, der alles aufsaugt um ein Designer mit Herz und Köpfchen zu sein.

Wie läuft das ab?

Die Online-Session machen wir über Zoom. Den Link dazu bekommst du einen Tag vor der Session.

Check-In: 08:50 Uhr

Start: 09:00 Uhr

Ende: 13:30 Uhr

Teilnehmeranzahl?

Ist begrenzt auf 10 Personen, damit das ganze eine familiäre und illustre Runde bleibt, ein reger Austausch stattfinden kann und die Teilnehmer soviel Wissen aus Stefan raussaugen können wir nur möglich.

Von wem lass ich mich da berieseln?

Die Session leitet unser „UX/UI-Unicorn“ Stefan „Blumi“ Blumauer. Seine berufliche Karriere hat der Steirer in einer klassischen Web-Agentur als „Mädchen für alles“ gestartet, wo er Web-Design, Frontend- & Backend Programmierung, 2D-Motion Design, Illustration und Grafikdesign gemacht hat.

Nach drei sehr lehrreichen Jahren fand er sein neues berufliches Zuhause bei uns Liechteneckers, wo er sich ganz auf UX und UI Design konzentrieren wollte.

Nach gut fünf Jahren nun blickt er zurück auf ein reichliches Potpourri an Erfahrungen im Bereich UX/UI sowie viele abenteuerliche Projekt in den Bereich Finanzen, Versicherungen, Logistik, Audit & Zertifizierungen und noch viele mehr. Mittlerweile hat er auch sein Spezialgebiet gefunden und findet in der Konzeption und dem Design komplexer webbasierter Anwendungen wie Dashboard Systeme, Konfiguratoren oder Beratungs-Tools seine größte Begeisterung. 

Das Übersetzen komplexer Business-Prozesse in leicht zu verwendende und sexy-looking digitale Werkzeuge ist heute seine große berufliche Leidenschaft.

Was kostet’s?

600 € (inkl. 20% Mwst) 

Bereit?

Du findest, das solltest du dir nicht entgehen lassen und willst dir ein ordentlichen Know-How Booster gönnen? Sehr fein. Dann melde dich an und werde gscheiter 🙂

Wir freuen uns auf dich.

Ja, ich möchte an der Online-Session „UI-Design Basics“ teilnehmen.

Die Teilnahmekosten betragen € 600 inkl. Mwst.

Mit dem Abschicken des Anmeldeformulars bestätige ich meine verbindliche Teilnahme. Nach Anmeldung erhalte ich die Rechnung per E-Mail und freue mich die verbleibenden Tage auf diese Session, die mir Licht ins Dunkel bringen und mein Designerherz in Flammen entfachen lassen wird.

Falls ich stornieren möchte, kann ich das schriftlich unter hello@liechtenecker.at bis 10. Dezember 2020 kostenfrei tun. Danach wird mir der Teilnahmepreis zu 100% als Stornogebühr verrechnet, weil es auf Seiten Liechtenecker dann schwierig wird so spontan Ersatz zu finden und womöglich auch anderen dadurch ein Platz entgeht. Gerne kann ich, wenn ich jemand anderen finde, der anstatt mir die Session besuchen möchte, die Teilnahme übertragen. In diesem Fall nehme ich ebenfalls mit Liechtenecker unter hello@liechtenecker.at Kontakt auf.

Close