Ikea – Boxspringbetten Konfigurator

In-Store Solution | POS | UI & UX Design

Die Challenge

Das Einkaufserlebnis digital unterstützen

„Ein besseres Einkaufserlebnis in Bezug auf Boxspringbetten erschaffen“ lautete die Herausforderung, mit der IKEA im Frühjahr 2018 auf uns zukam. Boxspringbetten sind höherpreisige und komplexe Produkte, deren Vorteile und Vielseitigkeit es den Kunden von IKEA zukünftig klar und einfach zu vermittelt galt. Digitale Services sollten Besucher des Möbelhauses  bei der Auswahl unterstützen und Verständnis für das Produkt schaffen. Startpunkt dafür war ein Pilotprojekt im IKEA Standort Graz, in dem ein eigener Bereich rund um Boxspringbetten geschaffen wurde. Dort werden nun nicht nur die unterschiedlichen Typen bzw. Familien der Boxspringbetten attraktiv und einladend platziert, sondern auch die unzähligen Kombinationsmöglichkeiten eines Boxspringbettes kommuniziert. Um IKEA dabei zu unterstützen, entwickelten wir zwei unterschiedliche digitale Lösungen. Zum einen die digitale Preisanzeige pro Bett, um die in der Filiale aufgebauten Betten optimal vorzustellen. Und zum anderen einen Boxspringbetten Konfigurator, um die Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten der IKEA Boxspring-Palette verständlich darzustellen.

Unser Ansatz

Voller Fokus auf den Auswahlprozess

Beide digitalen Lösungen fokussieren darauf, dem Kunden den entscheidenden Vorteil eines Boxspringbettes von IKEA vor Augen zu führen: Du kannst jede Nacht den Komfort eines 5 Sterne-Hotels genießen und dir das Bett dafür so zusammenstellen, wie es zu dir passt. Dabei kann ein Kunde aus vier unterschiedlichen Bettenfamilien wählen, sich für verschiedenen Größen und Farben entscheiden und mit diversen Matratzen, Auflagen und Beinen kombinieren. Damit hat der Kunde die Möglichkeit sich für eine aus knapp 3.000 Kombinationen zu entscheiden, was auch schnell mal zur Überforderung führen kann.

 

Die von uns entwickelten Lösungen verwandeln eine komplexe Auswahl in ein Kundenerlebnis, bei dem jeder Kunde die Vielfalt des Angebots entdecken und die für ihn ideale Lösung auswählen kann. Im Fokus stand dabei ganz klar den User so subtil wie möglich durch den Auswahlprozess zu führen und ihn in keinem Schritt mit den komplexen Wenn-Dann-Beziehungen, die sich hinter den Kombinationen verstecken, zu belästigen. Sowohl an den Betten selbst (digitale Preisanzeige), als auch über ein übersichtliches Touchscreen Display (Boxspringbetten Konfigurator) sollte sich der Klärungsbedarf in Begeisterung auflösen und keinerlei Fragezeichen zurücklassen.

Technische Umsetzung

Skalierbare und aktualisierbare Kombinationslogik

Die größte Herausforderung der technischen Umsetzung bestand in der Entwicklung eines agilen Kombinations-Systems. Über 100 Produktbestandteile können mit speziellen Abhängigkeiten untereinander zusammengefügt werden und führen zu knapp 3.000 unterschiedlich konfigurierten Boxspringbetten. Die Kombinationslogik musste flexibel und leicht skalierbar sein. So dürfen neue Produkteinführungen und aus dem Sortiment entfernte Produkte, sowie aktualisierte Preise und Daten die Funktion der Kombinationslogik nicht stören und verändern.

 

Eine weitere Hürde war die Gewährleistung der Performance. Damit der Kunde vor den Endgeräten in der Filiale keine Lade- oder Wartezeiten hat, galt es einiges zu beachten. So werden Bilder im Voraus geladen und und die Kalkulation von möglichen Kombinations-Ergebnissen mit Hilfe von intelligenten Algorithmen vorbereitet.

 

Da nicht alle Geräte in der IKEA-Filiale mit dem Internet verbunden sind, mussten wir sicherstellen, dass die Applikation auch ohne Internetverbindung weiterhin funktioniert. Durch die Speicherung aller notwendigen Daten lokal am Gerät können auch ohne Verbindung zu einem Netzwerk alle Produkte dargestellt und die Kombinationen berechnet werden.

 

Flüssige Animationen führen geschickt durch den Auswahlprozess und sorgen für ein einzigartiges Konfigurations-Erlebnis. Beide Lösungen sind ideal angepasst auf Touch-Gesten und Touch-Inputs und bieten eine optimale User-Experience.

Das Ergebnis

Boxspringbetten Konfigurator

Da es aufgrund der Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten nicht machbar ist, alle Bettenkombinationen im Möbelhaus auszustellen, sollte ein digitales Erlebnis geschaffen werden, durch das Kunden trotzdem die ganze Welt der Boxspringbetten entdecken können. Darum konzipierten und entwickelten wir den Boxspringbetten Konfigurator, der die Kunden auf einem 32 Zoll Full HD Touchscreen im Möbelhaus erwartet.

Boxspringbetten Konfigurator - Digitale Lösung

Mit Hilfe von nur fünf Schritten (Größe, Bettfamilie, Matratze, Auflage, Beine) kann sich der Kunde ein Boxspringbett anhand seiner Bedürfnisse und Wünsche zusammenstellen. Er taucht in ein digitales Möbelhaus mit knapp 3.000 ausgestellten Boxspringbetten ein. Durch die zielorientierte und geleitete Konfiguration wird ein Überblick über Aufbau und Preise geschaffen und den Kunden wird schnellklar, wie sich ein Boxspringbett zusammensetzt.

 

Mit jedem gewählten Bestandteil des Bettes kommt der Kunde seinem maßgeschneiderten Traumbett einen Schritt näher. Beschreibungen, Bilder sowie Preise aktualisieren sich mit jeder Auswahl.

 

Der Kunde kann seine Konfiguration jederzeit ändern, um Auswirkungen verschiedener Bestandteile des Bettes auf die Optik und den Preis zu vergleichen. Da alle Schritte auf einem Screen stattfinden, hat der Kunde die Auswirkungen aller Änderungen sofort im Blick. Intelligente Funktionen berechnen im Hintergrund jederzeit alle möglichen Kombinationen sowie kombinierbare Bestandteile. Damit schafften wir es, dem Kunde die Variation des Boxspringbetten-Aufbaus einfach zu präsentieren, und halten die komplexe Wenn-Dann-Beziehungs-Logik der IKEA-Möbel-Zusammenstellung im Hintergrund.

 

Der Boxspringbetten Konfigurator ermöglicht dem Kunden sich selbst in der umfassenden Welt der Boxspringbetten zurechtzufinden. Am Ende der Konfiguration erhält der Kunde alle notwendigen Informationen für die Abholung im Lager.  Somit unterstützt unser Konfigurator den Kunden vom ersten Kennenlernen der Boxspringbetten, über die Auswahl der verschiedenen Bestandteile bis zur Abholung des gewünschten Boxspringbettes.

Das Ergebnis

Digitale Preisauszeichnung

Aufgrund der vielen Kombinationsmöglichkeiten zeigte sich, dass die bisherige analoge Preisauszeichnung sehr erklärungsbedürftig und für den Kunden zu schwer nachzuvollziehen war. Durch eine digitale Darstellung der Preise kann der Kunde nun sofort erkennen, wie sich der Preis eines Boxspringbettes zusammensetzt und wie viel seine Kombination kosten würde. Die digitale Lösung sollte hier der Optik der restlichen Preisauszeichnungen entsprechen und schnell und eindeutig die wichtigsten Eckdaten (Name, Größe und Preis) zum Produkt vermitteln.

Digitale Preisauszeichnung - Digitale Lösung

Direkt beim Ausstellungsbett kann der Kunde am Tablet die Vielfalt der Kombinationen der ausgestellten Familie weiter erkunden. Er kann das ausgestellte Bett weiter nach seinen Wünschen modifizieren, und so Matratze, Auflage, Größe und Beine anpassen und sofort die Auswirkungen auf den Preis und das Aussehen wahrnehmen. Die Verwirrung von analogen, langen und überfüllten Preislisten bleibt dem Kunden damit zukünftig erspart und wird durch eine digitale Applikation direkt vor dem Ausstellungsbett abgelöst.

 

Auch für die Mitarbeiter erleichtert diese Lösung den Prozess erheblich, da sie bei einem Wechsel eines Ausstellungsbettes mithilfe eins Konfigurationsmodus (nur für IKEA-Mitarbeiter erreichbar) die jeweilige Bettkombination einfach und schnell anpassen können. Einstellungen werden permanent am Gerät gespeichert und Preise und Daten werden automatisch aktuell gehalten.

IKEA - Weil es dein Boxspringbett ist

Es war uns eine Freude IKEA dabei zu unterstützen ein neues Einkaufserlebnis rund um das Produkt Boxspringbett zu erschaffen und wir hoffen, dass nun jeder das Boxspringbett findet, dass zu ihm und seinen Bedürfnissen passt :)

Ein weiteres Projekt von uns