Yahoo Shine

1. April 2008, von Jürgen

Mit dem Namen Yahoo Shine hat der Google Konkurrent ab sofort die Frauen im Visier. Diese Zielgruppe wurde im Web bisher noch weitestgehend vernachlässigt. Dabei würden Frauen in punkto Einkauf die Schlüsselfiguren und Entscheidungsträger in vielen Haushalten darstellen. Die verschiedenen Yahoo-Angebote würden diese Zielgruppe noch nicht direkt ansprechen und die Sparte sei unterbedient, heißt es vonseiten des Internetkonzerns.

ShineLogo

Die Seite behandle das alltägliche Leben der Frauen und solle die dafür relevanten Informationen zur Verfügung stellen, so Yahoo. Das Hauptaugenmerk der neun Kategorien liegt auf Themen wie Liebe, Sex, Fashion, Beauty und Gesundheit. Darüber hinaus bietet das Info-Tool neben einem Eltern-Ratgeber einen umfangreichen Astro-Bereich und Tipps zur Gestaltung des Eigenheims. Aus einer zusätzlichen, für alle User zugänglichen Blog-Plattform werden von den Shine-Redakteuren ausgewählte Beiträge veröffentlicht, um der Seite einen interaktiven Charakter zu verleihen. Als Titelstory bietet Shine heute den Wettbewerb „The Unsexiest Man Awards“ mit einem Foto von Schauspieler Tom Cruise.

Shine stellt das erste Yahoo-Angebot dar, das eine Zielgruppe mit nur einem demographischen Merkmal bedient, wenngleich auch Yahoo-Sports- oder Finance-Informationen von einem bestimmten Publikum gesucht werden. Yahoo-Angaben zufolge werden das Portal rund 40 Mio. Frauen nutzen. „Yahoo Shine erweitert unser Medienportfolio um einen wichtigen Bereich“, meint Scott Moore, Senior Vizepräsident und Chef von Yahoo Media.

Ganz konkurrenzlos ist allerdings auch Shine nicht. Von den großen Medienkonzernen haben sich Glam Media und iVillage, Tochter von NBC Universal auf das Thema gesetzt. Glam Media erreichte im Februar 2008 nach eigenen Angaben 29,1 Millionen Unique User, zur überwiegenden Mehrheit Frauen. iVillage hat nach Daten von comScore eine Reichweite von monatlich 31.4 Millionen Unique Visitors.

In Österreich bedienen die Portale der Zeitschriften Woman, Miss und Wienerin sowie „die Standard“ dieses Segment.

Meine Freundin meinte, daß es unglaublich ist, dass man in der heutigen Zeit als Frau auf die Themen: Fashion, Beauty, Gesundheit und vielleicht noch Astro reduziert wird, als ob das die Haupthemen wären die nur Frauen interessieren…

Jürgen

Meine Rolle bei Liechtenecker: - Wenn es weder IT noch Digitalisierung gäbe, wäre mein Beruf: - Mein Herz schlägt für: -
1 Kommentar.
Kommentar verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
22. Januar 2019 um 18:39

sehr interessante Homepage

Jetzt antworten
Antwort verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
Home Office, Digitalisierung und Coronavirus
Zukunft – Blogbeitrag

Die Stunde der Wahrheit: Digitalisierung in Zeiten des Coronavirus

23. März 2020, von Susanne

Vier Eckpfeiler, die durch die Coronavirus-Krise aufzeigen, wie es um die Digitalisierung eines Unternehmens steht.

Jetzt lesen
Liechtenecker Leseliste #57 mit Michael Kräftner
Arbeitskultur – Podcasts

Folge #57 mit Michael Kräftner

6. März 2020

In Folge 57 ist Michael Kräftner, Founder und CEO von Celum, zu Gast. Mitgebracht hat er "The Hard Thing About Hard Things" von Ben Horowitz, ein ganz und gar unklassisches Management-Buch.

Jetzt anhören
Close