Redesign von Facebook, Instagram und Youtube

13. Januar 2015, von Jürgen

Bekannte Webservices oder Social Networks haben zumeist den Ursprung in der Technik. Das ist nachvollziehbar, sind es doch meistens Programmierer die eine tolle Idee hatten. In der früheren Webgeschichte waren die Webseitenbetreiber ebenso zumeist die IT-Abteilungen. Mittlerweile ist Design und User Experience mehr zu den Developern und Technikern vorgedrungen. Am Beispiel Facebook ist jedoch erkennbar, wie schwierig es ist aus einem technischen Konstrukt ein ansprechendes Design mit Usability zu schaffen. Facebook hat sich subtil immer mehr verändert, ist aber noch sehr weit weg von einem eleganten und modernen Screendesign. Für Digitaldesigner sind diese Beispiele eine schöne Herausforderung als Showcase, dem bekannten Interface ein Redesign zu verpassen. Wenn ich mir für die nun genannten Webservices etwas wünschen würde, dann wären es diese Designs.

Facebook Redesign

facebook_redesign
Tja, so könnte Facebook aussehen. Hier die ganzen Ausarbeitungen.

Youtube Redesign

youtube_redesign
Youtube hätte mit diesem Designvorschlag ein flacheres und eleganteres Interface.

Twitter Redesign

twitter_redesign
Wie man mit den abgerundeten Ecken Schluss machen kann zeigt diese Arbeit.

Instagram Redesign

instagram_redesign
Apple’s neues Betriebssystem Yosemite als Inspiration für ein buntes Instagram.

Skype Redesign

skype_redesign
Ein geschmackvolleres Skype kann man hier betrachten.
Langsam aber doch ist User Experience im Vormarsch, wobei Technik und Design noch wesentlich besser miteinander verzahnen müssen. Auf ein besseres Web 😉

Jürgen

Meine Rolle bei Liechtenecker: - Wenn es weder IT noch Digitalisierung gäbe, wäre mein Beruf: - Mein Herz schlägt für: -
6 Kommentare.
Kommentar verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
14. Januar 2015 um 09:27

Also das Facebook Metro Design ist auch nicht so ganz meins. Die anderen Version könnte man aber ruhig so oder leicht angepasst bringen. Eine Templating-Funktion wäre ja was für solche Services.

Jetzt antworten
Antwort verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
13. Januar 2015 um 14:02

Ja, die Designs sind schöner als die Websites jetzt. Es stellt sich die Frage, ob damit die Ziele dieser Firmen auch besser erreicht werden? Nicht immer ist „schönes“ Design besser. Ich habe dazu gerade einen Blogbeitrag geschrieben: http://donauweb.at/ebusiness-blog/warum-soll-ihre-website-nicht-schoen-sein-3-tipps/

Jetzt antworten
Antwort verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
13. Januar 2015 um 12:06

Also das Redesign von Twitter und Youtube fänd ich gut – Facebook würd mir so ganz und gar nicht zusagen. Dieses Kacheldesign ist so gar nicht meins. Aber das ist wie alles im Leben Geschmackssache.

Jetzt antworten
Antwort verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
13. Januar 2015 um 11:22

Hi Jürgen,
oh ja, das wäre nicht schlecht. Also gerade bei Facebook geht einem ja das Herz auf. Aber ist das wirklich gut? Wenn das soooo hübsch ist, dann werden die Leute ja noch mehr auf Facebook Zeit verbringen. Will man das? Sollten die nicht lieber hier in so einem Blog stöbern? 🙂
Die anderen Re-Designs hauen mich jetzt nicht soooo vom Hocker. Kann man machen, wenn nicht, auch ok 😉
Lg Achim

Jetzt antworten
Antwort verfassen
Name
Mail
Web
Captcha
Erfolgreich!
Fehler!
    13. Januar 2015 um 11:27

    Hallo Achim,
    danke fürs Kommentar. Deine Fotos kommen übrigens auch in ein paar Wochen zu Geltung 😉

    13. Januar 2015 um 11:28

    Hi Jürgen,
    bin schon echt gespannt!!! Freu mich!
    Liebe Grüße
    Achim

Home Office, Digitalisierung und Coronavirus
Zukunft – Blogbeitrag

Die Stunde der Wahrheit: Digitalisierung in Zeiten des Coronavirus

23. März 2020, von Susanne

Vier Eckpfeiler, die durch die Coronavirus-Krise aufzeigen, wie es um die Digitalisierung eines Unternehmens steht.

Jetzt lesen
Liechtenecker Leseliste #57 mit Michael Kräftner
Arbeitskultur – Podcasts

Folge #57 mit Michael Kräftner

6. März 2020

In Folge 57 ist Michael Kräftner, Founder und CEO von Celum, zu Gast. Mitgebracht hat er "The Hard Thing About Hard Things" von Ben Horowitz, ein ganz und gar unklassisches Management-Buch.

Jetzt anhören
Close