Schließen

Kennzeichnung von Abkürzungen

29. August 2008, Juergen, 5 Kommentare

Eine korrekte semantische Struktur im (X)HTML-Markup ist für State-of-the-Art Webworker unumgänglich. Semantisch ausgezeichnete Textelemente bei Abkürzungen und Akronymen gehören dazu. Diese können Nutzern die ausgeschrieben Form darstellen. Bei visuellen Browsern wird beim Drüberfahren mit der Maus ein Tooltip angezeigt, bei Screenreadern vorgelesen oder anderen Hilfsmitteln ausgegeben. Diese sollten an der Stelle ihres Vorkommens im Inhalt erläutert werden.

Dazu werden folgende Tags geboten: <abbr> und <acronym>

abbr

<abbr> verwendet man bei Abkürzungen, bei denen jeder Buchstabe einzeln ausgesprochen werden soll. Example: USA. <abbr>USA</abbr> wäre die korrekte Auszeichnung.

acronym

<acronym> ist dagegen für Wörter gedacht, die ganz ausgesprochen werden. Example: GUI. <acronym>GUI</acronym> wäre die korrekte Auszeichnung.

CSS

Aktuell ist in der letzten Spezifikation vom W3C <acronym> nicht mehr enthalten und wird durch <abbr> zusammengefasst. Ich verwende trotzdem noch beide Varianten, da Screenreader diese meistens richtig ausgeben. Diese beiden Tags lassen sich dementsprechend im CSS visualisieren.

In diesem Fall:

acronym, abbr { letter-spacing: .07em; border-bottom: .1em dashed #2ECCFF; cursor: help; }

http://www.abbreviations.com/

Screenshot abbreviations

Ein neues Übersichtsportal bzw. Suchmaschine für Abkürzungen ging vor kurzem live und bietet eine Art Lexikon nach sortierten Rubriken http://www.abbreviations.com/

Beitrag geschrieben am 29.08.2008 von

Juergen

Geschäftsführer bei der Agentur Liechtenecker

Sonst:
Koch auf goldschwarz.at, Design im Blut, spielt gerne und liebt seinen Job!

Kommentare

  • […] Abkürzungen richtig verwenden […]

  • Pingback: Liechtenecker's Blog

  • apropo HTML5. hab gerade gesehen, dass es einen aktuellen draft gibt. hier über

    http://www.whatwg.org/specs/web-apps/current-work/#abbr

  • Stimmt… die Mehrsprachigkeit machts unmöglich.

    Also nur mehr abbr in HTML5?

  • Gottseidank wird diese Unterscheidung in HTML5 abgeschafft. Letztlich ist es Aufgabe des Screenreader zu wissen, welche Abkürzungen vorgelesen und welche buchstabiert werden. Bestes Beispiel ist vielleicht so etwas wie WCAG, das hier buchstabiert und in englisch sprechenden Ländern als ein Wort gesprochen wird. Es kann nicht die Aufgabe des Webdesigners/-autors sein eine grammatikalische Bewertung des Textes durchzuführen.

  • War immer der Meinung, eine Abkürzung sei ein Kürzel für ein langes Wort (beziehungsweise: bzw) und ein Akronym ein Kürzel aus den Anfangsbuchstaben mehrerer Wörter (United States of America: USA).

    Einleuchtender ist aber, wenn man weiß, wie Screenreader die Kürzel vorlesen – wie du richtig schreibst.

    Bei USA wird jeder Buchstabe einzeln gesprochen, bei NASA wird die Bezeichnung als ganzes Wort gesprochen.

    Unabhängig also davon, ob es ein abgekürztes Wort oder ein Kürzel aus mehreren Worten ist.

    Gut zu wissen!